Tisch mit Lernunterlagen

Matura Nachprüfung bestehen? So klappt’s!

Blackout, unerwartete Fragen oder Lampenfieber – es gibt viele Gründe warum die Matura vielleicht nicht ganz so funktioniert hat, wie man es sich erträumt hätte. Was auch immer der Auslöser war, in jedem Fall gilt: Eine Nachprüfung ist kein Weltuntergang und mit der richtigen Vorbereitung wirst du bestimmt deine Nachprüfung bestehen.  

Mitte August, während sich die einen gerade noch vom Feiern erholen, oder schon mit einer zusätzlichen Ausbildung beginnen, plagt so manch andere vielleicht ein schlechtes Gewissen. Denn für viele Maturantinnen und Maturanten ist der Kampf um den begehrten Schulabschluss noch nicht ganz gewonnen – in gut einem Monat stehen die ersten Termine für die Nachprüfungen der Matura an. Passend dazu, hier Ratschläge wie du mit links deine Nachprüfung bestehen wirst!

 

Erholt starten und so die Nachprüfung bestehen

Zuallererst: Hoffentlich hast du in den letzten Wochen nach dem Erstversuch etwas entspannen können! Das ist nämlich wichtig, um wieder mit voller Energie durchstarten zu können. Auch für deine Motivation wirkt eine kleine Erholungsphase Wunder. Spätestens 4 Wochen vor dem Prüfungstermin solltest du aber mit dem Lernen starten.

 

Kurze, aber intensive Lerneinheiten

Idealerweise verschaffst du dir zu Beginn einen kurzen Überblick über Dinge, die du vielleicht nur auffrischen musst und über Themen, mit denen du dich noch intensiver beschäftigen solltest. Wenn du alles im Blick hast, teile deine Lernzeit so ein, dass du nicht den ganzen Tag vor deinen Büchern sitzt. Denn wie im Spitzensport gilt: Intensives Training kombiniert mit Pausen erzielt die besten Ergebnisse. Wenn du also gerne morgens lernst, dann arbeite nach dem Frühstück ein paar Stunden intensiv an deinem Lernstoff und entspanne dich am Nachmittag mit Freunden oder umgekehrt, wenn du eher zu den Nachteulen zählst.

 

Tisch mit Lernunterlagen

Mit dem richtigen Überblick zum Erfolg. (Credit: Pexels / Cottonbro)

 

Auspowern und ein guter Schlaf

Das mag für manche etwas abgedroschen klingen, aber Bewegung und eine gesunde Ernährung bewirken in intensiven Lernphasen wahre Wunder für unseren Körper. Beide spielen eine wichtige Rolle im Hinblick auf die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns. Zudem kannst du mit Sport Frustrationen und Stress viel besser abbauen. Genügend Schlaf zu bekommen, sollte ebenfalls zu deinen Prioritäten vor der Nachprüfung zählen. Ein gutes Körpergefühl hilft dir, entspannter zu sein und so die Nachprüfung zu bestehen.

 

Zusätzliche Motivation durch Vorfreude

Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Wer sich also die nötige Extra-Motivation um die Nachprüfung bestehen zu können, holen will, der sollte rechtzeitig Pläne für die Zukunft schmieden. Für all jene, die jetzt erst mal genug vom Lernen haben und statt Hörsaal lieber die Praxis kennen lernen wollen, hier ein heißer Tipp: Eine Ausbildung nach der Matura zum Technical Expert. Deine Vorteile? Ein spannender Arbeitsalltag und die besten Zukunftsaussichten in einer sicheren Branche. Zusätzlich sind ausgebildete Fachkräfte derzeit gefragter denn je, was dir beste Karrierechancen garantiert. Klingt gut, oder? Derzeit bieten rund 50 Hightech-Unternehmen diese Ausbildung an. Somit ist auch eine große Diversität in den Tätigkeitsfeldern gegeben, aber klick dich am besten gleich durch und bewirb dich noch heute direkt bei deinem Wunschunternehmen.

 

Alle Infos findest du auch unter: www.technicalexperts.at

Aber jetzt viel Glück und denk daran: Bald wirst auch du deine Nachprüfung bestehen und dann steht deiner erfolgreichen Zukunft nichts mehr im Weg.

×

Comments are closed.