mechatroniker-lehrberuf

Über Lehrlinge, Leibnitz und Girls Days

Am 19. Juni 2017 ist das Technical-Experts-Team zu Gast in Lebring bei Leibnitz, um Eltern über die Ausbildungsmöglichkeiten ihrer Kinder nach der Matura zu informieren – mit Fokus auf Lehre in der Technik. Im Vorfeld haben wir über Ausbildungsplätze in der Region und die Karriere von Frauen in der Technik mit Helga Cernko gesprochen, Vizebürgermeisterin von Leibnitz und ZAM-Regionalleiterin.

Helga Cernko
Helga Cernko

Fast doppelt so viele offene Lehrstellen wie Lehrstellensuchende gibt es lt. AMS-Zahlen derzeit im Bezirk Leibnitz. Die Unternehmen suchen Lehrlinge. Im Rahmen der Initiative Technical Experts findet am 19. Juni 2017 einen Infoabend zum Ausbildungen und Lehre nach der Matura in der Region statt (siehe unten). Auch von Seiten der Gemeinde gibt es Unterstützung. „Junge Menschen, die eine Lehre machen, werden von uns aktiv gefördert“, verweist Helga Cernko auf die Lehrlingsförderung. Leibnitz ist eine Zuzugsgemeinde, „und dass junge Menschen in der Region eine Arbeit finden, hat daran wesentlichen Anteil“.

Ein Girls Day im Jahr ist zu wenig

Vor allem junge Frauen und Mädchen nutzen viel zu selten die Chancen, die eine technische Ausbildung mit sich bringt, so Cernko, die neben ihrer Vizebürgermeister-Tätigkeit auch Regionalleiterin des ZAM (Zentrum für Ausbildungs-Management) ist. „Eine große Veränderung ist leider nicht in Sicht. Die Rollenbilder sind sehr traditionell.“ In der öffentlichen Meinung ist das Bild von Frauen, die in der Technik Karriere machen, aus Sicht von Cernko zu wenig präsent: „Es gibt Initiativen wie den Girls Day, aber einmal im Jahr ist viel zu wenig. In der breiten Masse überwiegen leider noch immer die Bilder von Burschen und Männern in technischen Berufen. Da muss sich dringend etwas ändern.“

Existenzsicherndes Einkommen

Im Vergleich zu klassischen Frauenberufen wie Friseurin oder Bürokauffrau gibt es zahlreiche Argumente, die für die Technik sprechen: „Die Unternehmen suchen in diesem Bereich viel stärker nach Arbeitskräften, die Entlohnung ist gut und es gibt gute Aufstiegschancen. Auch für Alleinerzieherinnen, bieten technische Berufe eine viel bessere Chance auf ein existenzsicherndes Einkommen als die klassischen Frauenberufe.“

Termininfo

Kommentieren