Technical Experts

technicalexpertsSie steuern CNC-Anlagen und konstruieren Bauteile für Stadien oder Abgasanlagen für Sportwägen und Motorräder: Technical Experts. Wie genau Steuern und Konstruieren funktionieren, das lernen die Technical Experts in ausgewählten Unternehmen. Möglich ist die neue Ausbildung für alle technikaffinen jungen Menschen, die die Matura bereits hinter sich haben.

Fachkräfte werden in der steirischen Metallbranche dringend gesucht – am besten mit Matura. Genau deshalb gibt es die Ausbildung zum Technical Expert: exklusiv für Jugendliche mit Matura (Maturant/-innen, Studienabbrecher/-innen etc.). Neben technischen Verständnis und logischen Denken braucht es für eine internationale Karriere in der Metallbranche nämlich auch eine fundierte Basisbildung.

Hochspezialisierte Unternehmen in der gesamten Steiermark
Technical Experts haben die Wahl zwischen den Berufsbildern Metalltechniker/-in und Mechatroniker/-in, die Ausbildung dauert dreieinhalb bis vier Jahre (abhängig von den gewählten Modulen). Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch eine verkürzte Lehrzeit möglich.

Arbeitsort ist dabei eines von rund 35 hochspezialisierten und international tätigen Unternehmen in der Steiermark. Die Tätigkeiten reichen vom Programmieren von CNC-Anlagen über das Konstruieren von verschiedenen Bauteilen für Sportstadien bis hin zum Produzieren von Abgasanlagen für Sportwägen und Motorräder.

anlagenbau_artikelbildEinmal im Jahr steht dabei Berufschule am Programm.

Vom ersten Tag an sein eigenes Geld verdienen
Der Verdienst ist dabei abhängig vom Berufsbild und der Branche. 27.000 Euro netto sind es während der ersten drei Jahre aber zumindest. Auch die Möglichkeit zum geförderten Auslandspraktikum gibt es für Technical Experts in einigen Unternehmen.

Fünf Fachgruppen der WKO Steiermark
Initiiert wurde die Ausbildung im Herbst 2012 von fünf verschiedenen Fachbereichen der Wirtschaftskammer Steiermark (Elektro- und Elektronikindustrie, Fahrzeugindustrie, Maschinen- und Metallwarenindustrie, Mechatronik, Metalltechnik).

Bewerbung direkt bei den Unternehmen
Um einen Ausbildungsplatz bewerben kann man sich direkt bei den Unternehmen, allgemeine Infos zu den Berufsbildern gibt es bei Barbara Leitner und Helmut Röck von der Wirtschaftskammer Steiermark (Kontakt).

Facebook