Pankl Racing Systems hat ein neues High Performance Antriebswerkes (PHPS) in Kapfenberg eröffnet.
(Credit: Pankl)

„High Performance“ mit einer Lehre nach der Matura

Mit der Eröffnung des neuen High Performance Antriebswerkes (PHPS) in Kapfenberg baut die Pankl Racing Systems AG ihren Mitarbeiterstand weiter aus. Als Technical Expert hat man die Chance seine Lehre nach der Matura in einem der weltweit modernsten Werke zur Entwicklung und Erzeugung von Motor- und Antriebssystemen zu absolvieren.

Vor kurzem feierte die Pankl Racing Systems AG nicht nur die Eröffnung ihres neuen High Performance Antriebswerkes (PHPS) in Kapfenberg, sondern auch des weltweit einzigartigen Pankl Additive Manufacturing Competence Centers (PAMCC).

Hochmodernes Werk mit 3 Teilbereichen

Nach der Realisierung von 5 Großprojekten im Großraum Kapfenberg seit 2012, stellt das Pankl High Performance Antriebswerk mit einer Investitionssumme von mehr als 42 Mio. Euro die größte Investition der Pankl Unternehmensgeschichte dar. Das hochmoderne Werk besteht aus 3 Teilbereichen: Der größte Bereich ist die voll digitalisierte und smart automatisierte Getriebefertigung, der zweite Teilbereich besteht aus einer hochmodernen Wärmebehandlungsanlage und der dritte Teilbereich betrifft das Thema „Additive Manufacturing“.

Mitarbeiterstand seit 2012 verdoppelt

Die Pankl Gruppe hat in den vergangenen Jahren aber nicht nur kräftig investiert, auch Umsatz und Mitarbeiterstand wurden seit 2012 verdoppelt. Auch viele junge Menschen haben im Zuge dessen ihre Ausbildung nach der Matura bei Pankl absolviert und beschäftigen sich nun als Technical Experts mit der Entwicklung und Erzeugung von Motor- und Antriebssystemen sowie Fahrwerksteilen für den Rennsport, High-Performance-Autos und die Luftfahrtindustrie.

„Pankl Additive Manufacturing Competence Center“ – weltweit einzigartig

Im neuen Werk wird neben der Pankl-eigenen additiven Fertigung auch in Kooperation mit voestalpine Böhler Edelstahl, EOS und Quintus, das „Pankl Additive Manufacturing Competence Center“ (PAMCC) betrieben. Zielsetzung ist es, die zukunftsweisende Technologie des „Additive Manufacturing“ weiterzuentwickeln, um sie speziell im Automobil- und Luftfahrtbereich zu etablieren.

Die Pankl Gruppe erwirtschaftet rund 200 Mio. € Umsatz und beschäftigt weltweit 1.700 Mitarbeiter, davon 1.025 in der Steiermark.

Pankl Racing Systems hat ein neues High Performance Antriebswerkes (PHPS) in Kapfenberg eröffnet. (Credit: Pankl)
Pankl Racing Systems hat ein neues High Performance Antriebswerkes (PHPS) in Kapfenberg eröffnet.
(Credit: Pankl)
×

Comments are closed.