Flugzeugmesse: Es geht hoch hinaus!

Nicht nur Flugzeuge erheben sich hoch in die Lüfte. Auch die Innovationen – gerade wenn es um den Flugzeuginnenraum geht – gewinnen an Auftrieb. Welche technischen Neuerungen die Zukunft bringt, zeigte Hamburgs größte Messe für Flugzeuginnenraum.

Ein Trennglas im Flugzeug, das die Vorhänge ersetzt? Ein smarter Tisch? Ein feuerfester Flugzeugsitz? Kaum zu glauben aber wahr. Das und mehr zeigte Hamburgs größte Messe für den Flugzeuginnenraum. Rund 550 AusstellerInnen präsentierten bei der Aircraft Interiors Expo (AIX) die Luftfahrt der Zukunft. Warum das für Technical Experts nach der Matura interessant ist? Weil auch in der Steiermark zahlreiche Unternehmen angesiedelt sind, die für die Luftfahrt produzieren. Damit sind spannende Karrierechancen verbunden – gewissermaßen ist Technical Experts eine Ausbildung zum Abheben.

Feuerfeste Flugzeugsitze

Mit einer besonderen Technologie wartete beispielsweise der südsteirische Leichtbauspezialist LTC auf. Als einer der 550 Aussteller präsentierte das Unternehmen eine neue Magnesiumlegierung. Das Besondere daran: Sie ist leicht und feuerfest zugleich. Diese soll zukünftig bei Flugzeugsitzen zum Einsatz kommen.

Smarter Business-Tisch

Ebenfalls auf der Messe vertreten war Herbert Brunner, Landesinnungsmeister für Mechatronik, Mit-Initiator des Projekts Technical Experts und Geschäftsführer von Antemo. Das Murtaler Unternehmen präsentierte eine besonders smarte Innovation für die Luftfahrt: einen per App verstellbaren Business-Tisch für VIP-Jets – inklusive induktiver Ladefläche, um Smartphone & Co. über den Wolken laden zu können. In der Innenraumkomponente steckt ausgeklügelte Technologie, damit die extrem strengen Sicherheitsregularien für Produkte in der Kabine eingehalten werden können.

Besonders smart: Der per App verstellbare Business-Tisch für VIP-Jets von Antemo. (Credit: Antemo)

Intelligentes Trennglas

Smart wird’s auch beim Peggauer Unternehmen AMES: Der 50-köpfige steirische Betrieb präsentierte ein „Smart Glass“ für den Einsatz in Flugzeug-Passagierkabinen. Das Trennglas ist abblendbar und soll so zukünftig die Vorhänge zwischen Business Class und Economy Class ersetzen. Zuerst werden die Passagiere des Airbus A320 in den Genuss des „Smart Glass“ kommen.

„Smart Glass“ das abblendbare Trennglas von AMES. (Creidt: AMES)

 

Quelle: Kleine Zeitung vom 02.04.2019

×

Comments are closed.