entscheidung_artbild2

Erfolgreich als Technical Expert bewerben

Wie und wann bewirbt man sich am besten um einen Ausbildungsplatz als Technical Expert? Personalexperten aus steirischen Unternehmen klären auf.

Bereits im Jänner oder Februar enden in vielen Unternehmen die Aufnahmefristen für die Ausbildungsplätze mit Start im Sommer/Herbst 2014. Die Frage „Wann bewerben?“ lässt sich für Interessenten an einem Job als Technical Expert daher ganz einfach beantworten: Jetzt! Wir haben bei einzelnen Unternehmen nachgefragt, womit man als Maturant mit Interesse an einer verkürzten Lehre in Metalltechnik oder Mechatronik in Aufnahmeverfahren und Bewerbungsgespräch punkten kann.

ANDRITZ: Ehrliches Auftreten und Augenkontakt
Hohe Flexibilität, Lern- und Einsatzbereitschaft wird bei ANDRITZ geschätzt, wie wir vom Ausbildungsleiter im ANDRITZ-Headquarter in Graz Bernhard Pesenhofer erfahren. Und beim Bewerbungsgespräch? „Wir legen Wert auf offenes und ehrliches Auftreten, richtige Haltung und Begegnung auf Augenhöhe beziehungsweise Augenkontakt. Es ist uns wichtig, dass wir einen engagierten Eindruck und Leidenschaft vermittelt bekommen.“ Das Aufnahmeverfahren besteht aus vier Teilen: Bewertung der Zeugnisse, drei verpflichtende „Schnuppertage“, Aufnahmetest und Bewerbungsgespräch. Vorverträge werden ab sofort unterschrieben. Start der Lehre ist jeweils der erste Arbeitstag im September.

2012-10-31 17.39.50
Ein engagierter Eindruck und Leidenschaft ist für eine Bewerbung bei ANDRITZ wichtig.

 

KWB: Motivation, selbstständiges Arbeiten und Beitrag zur Energiewende
Bei KWB findet im Februar ein „Lehrlingsauswahltag“ statt, zu dem alle Lehrlinge eingeladen werden „die uns mit ihrer Bewerbung überzeugt haben“, erläutert KWB-Personalverantwortliche Elisabeth Hampel. „Je nach Beruf schauen wir auf Begabungen in diesem Bereich und ob die Person die Berufsschule gut schaffen kann. Wichtig ist uns vor allem auch die Motivation der Bewerber/innen: wir fragen nach wie es zu der Berufswahl gekommen ist, und was dabei am meisten reizt.“

Bei diesem „Lehrlingsauswahltag“ werden Arbeitsproben angefertigt und Fragebögen ausgefüllt, damit die Lehrlingsverantwortlichen „einen Eindruck über spezielle Leistungen und die Selbsteinschätzung“ erhalten. Hampel: „Wir suchen junge Menschen die gerne im Team arbeiten, etwas lernen wollen, die gerne anpacken und selbständig arbeiten und einen Beitrag zur Energiewende leisten wollen.“ KWB will „eine Chance geben, in einen Beruf hineinzuwachsen, der ihnen wirklich entspricht und Spaß macht“.

KWB sucht junge Menschen, die selbstständig arbeiten und einen Beitrag zur Energiewende leisten wollen.
KWB sucht junge Menschen, die selbstständig arbeiten und einen Beitrag zur Energiewende leisten wollen.

Pankl Racing: Zukunftspläne und Weiterbildungsbereitschaft
Was möchte man in fünf Jahren erreicht haben? Wie stellt man sich die ausgeschriebene Stelle vor? Worauf ist man besonders stolz? Das sind Fragen, die in einem Bewerbungsgespräch bei Pankl Racing gestellt werden können. Auch fachliche Fragen anhand von Bauteil-Beispielen sind Teil des Aufnahmeprozesses. Barbara Winkler von der Personalabteilung empfiehlt zur Vorbereitung auf das Gespräch: authentisch wirken, fachlich gut vorbereitet sein und sich über das Unternehmen informieren. Einen „Joker“ im Bewerbungsverfahren bei Pankl Racing haben auch all jene, die an fachlicher und persönlicher Weiterbildung interessiert, flexibel und motiviert sind.


REMUS: Überzeugendes Motiv

Auf Lern- und Weiterbildungsbereitschaft legt man auch bei REMUS großen Wert, erfahren wir von Karl Kaspar (Lehrlingsverantwortlicher). Außerdem stehen Teamfähigkeit und Flexibilität hoch im Kurs. Und: „Bewerber sollten überzeugend über das Motiv Ihrer Berufswahl berichten können.“

Karriere mit Zukunft: Bei REMUS steht Weiterbildung hoch im Kurs.
Karriere mit Zukunft: Bei REMUS steht Weiterbildung hoch im Kurs.

Stahl Judenburg: Freude am Beruf und Ausdauer
„Sicher sein, dass der gewählte Beruf der richtige ist“, das ist für Personalleiter Klaus Seybold von Stahl Judenburg eine wichtige Voraussetzung für künftige Technical Experts. Außerdem soll Neugierde und Freude für den Beruf vorhanden sein, ebenso gute Umgangsformen und Ausdauer. Und: Die Bewerber sollten Bescheid wissen, was das Unternehmen eigentlich macht.

10.12.2013

×

Comments are closed.