Produktionsanlage Mayr Melnhof

Du willst nach der Matura nachhaltig Papier produzieren?

Tageszeitungen, Flugblätter, ausgediente Bücher, Kuverts, Zigarettenschachteln, Lebensmittelkartons, Papiertragtaschen – als ständiger Begleiter sind Papier, Karton und Co aus dem Alltag gar nicht mehr wegzudenken. Doch führt die tägliche Papierflut zu großen Altpapiermengen. Richtig getrennt verwenden einige Unternehmen das Altpapier als wertvollen Rohstoff. Und als Technical Expert nach der Matura kann man aktiv daran mitarbeiten.

Berge von Altpapier – und das täglich. Innerhalb eines Jahres fallen alleine in der Steiermark rund 77 kg Papierabfall an. Ein lästiges Übel? Nein! Viele Unternehmen sorgen dafür, dass diese Altpapierberge nachhaltig wiederverwendet werden. Eines dieser Unternehmen ist der in der Steiermark angesiedelte Mayr-Melnhof Karton. „In Frohnleiten werden jährlich mehr als 500.000 Tonnen Karton zu 100 Prozent Recyclingkarton produziert. Als Rohstoff werden mehr als 400.000 Tonnen Altpapier eingesetzt“, betont Gerald Lösch, Verfahrenstechniker bei MM Karton.

Chance für Ausbildung nach der Matura

Das Technical-Experts-Unternehmen nutzt für die Verarbeitung des wertvollen Altpapiers eine eigens dafür ausgerüstete Maschine. So können sowohl Recycling- als auch frische Materialien zur Kartonherstellung verwendet werden. Ein tolles Beispiel für nachhaltige und umweltfreundliche Produktion, zu der man mithilfe der technischen Ausbildung zum Technical Expert nach der Matura einen Teil beitragen kann.

Nachhaltige Produktion seit vielen Jahren

MM Karton ist weltweit der führende Hersteller von gestrichenem Karton aus recycelten und frischen Fasern. Seit 1950 ist das Technical-Experts-Unternehmen seine nachhaltige Produktion bekannt. Der Produktionsprozess selbst hat sich über die Jahre hinweg nicht verändert, weiterentwickelt wurden jedoch die Maschinen. „Natürlich wurden über die Jahre einige Umbauten gemacht und technische Verbesserungen installiert, der Prozess der Kartonherstellung ist aber grundsätzlich der Gleiche. Verändert hat sich vor allem der Automatisierungsgrad der Anlagen. Die KM sind heute deutlich schneller, breiter und effizienter. Unsere KM2 ist im Jahre 1953 gebaut worden und es wird noch immer Karton produziert“, erklärt Lösch.

Veränderte Bedürfnisse

Die Anforderungen der Kunden an die verschiedenen Produkte haben sich im Laufe der Zeit verändert. Heute legen viele Kunden großen Wert auf Nachhaltigkeit. Dabei spielen Zertifizierungen, wie beispielsweise PEFC oder FSC eine große Rolle. Viele lesen aber auch den Umweltbericht der Unternehmen. Um die Kunden-Anforderungen zu erfüllen, stellt MM Karton unterschiedlichste Karton-Sorten mit verschiedenen Eigenschaften her:

  • FOODBOARD™, den ersten lebensmittelsicheren Karton, der sich durch eine hochwertige Verarbeitung auszeichnet und so den Lebensmitteln höchstmöglichen Schutz bietet.
  • Bei den Frischfaserkartons unterscheidet man 3 Sorten: ACCURATE™, KROMOPAK™ und SILVAWHITE™. Sie werden in der Kosmetik- und Parfüm-, Pharma- sowie Confectionary- und Schokolade-Branche eingesetzt.
  • Jährlich werden rund 1,3 Mio. Tonnen Recyclingkarton in MM Karton-Werken produziert. Er ist die nachhaltige Verpackungsalternative und findet in vielen Bereichen seine Anwendung.
  • White Top Coated Liner – Karton für die Wellpappenherstellung.
Produktionsanlage Mayr Melnhof
Bei Mayr Melnhof werden mehr als 500.000 Tonnen Karton zu 100 Prozent Recyclingkarton produziert – und als Technical Expert nach der Matura kann man aktiv daran mitarbeiten (Credit: Mayr Melnhof).
×

Comments are closed.