Die Zukunft wird 3D

Du interessierst dich für Luftfahrt oder Motorsport? Dann bist du nach der Matura bei Pankl Racing Systems richtig. Das Technical-Experts-Unternehmen sorgt nun mit neuen Komponenten für Aufsehen.

Der 3D-Druck gilt als DER Zukunftstrend für die digitalisierte Industrie. Davon ist man auch bei Pankl Racing Systems überzeugt. Das Unternehmen investierte über 40 Millionen Euro in das neue Antriebswerk und das Pankl Additive Manufacturing Competence Center (PAMCC). Doch das war nur der erste Schritt. Pankl Racing Systems geht noch weiter und holt sich 3 starke Kooperationspartner ins Boot: Böhler, EOS und Quintus Technologies. Sie sind auf ihren jeweiligen Gebieten die globalen marktführenden Technologieunternehmen und somit die perfekten Partner für die Entwicklung optimierter Metallpulver und hochbelastbaren Metall-3D-Druck-Komponenten.

Erfolgreiche Kooperation

Wie erfolgreich diese große Kooperation ist, zeigen auch schon die ersten Ergebnisse. So entwickelte das Team beispielsweise spezielle Bauteile, die in der Formel 1 und Formel E eingesetzt werden. Möglich war dies mittels 3D-Druck, wodurch zusätzliche Kühlkanäle in die Komponenten eingebaut werden konnten. Ziel der Kooperation ist es, neue Wege mit dem 3D-Druck zu beschreiten und die bisherigen Grenzen zu durchbrechen. So arbeitet man mit Böhler an einem speziellen Metallpulver, das dann mithilfe der EOS-Lasersintermaschine in die jeweilige Form gedruckt wird. Durch den Metall-3D-Druck sollen zukünftig neue Formen der Optimierung geschaffen werden.

Nach der Matura die digitale Zukunft mitgestalten

Miterleben, wie neue Innovationen mithilfe modernster Technik entstehen und umgesetzt werden? Das ist mit einer Ausbildung zum Technical Expert nach der Matura beim High-Performance-Spezialisten Pankl Racing Systems möglich.

Quelle: Steirische Wirtschaft vom 08.02.2019

Im Pankl Additive Manufacturing Competence Center (PAMCC) geht man im 3D-Druck neue Wege. (Credit: Pankl)
Im Pankl Additive Manufacturing Competence Center (PAMCC) geht man im 3D-Druck neue Wege.
(Credit: Pankl)

×

Comments are closed.