technicalexperts_video

Der Kreuzbrücke auf der Spur … (Video)

Das ist doch ein Fidget-Spinner, meint einer unserer Facebook-User scherzhaft. Was es mit dem Bauteil tatsächlich auf sich hat, haben sich unsere Jung-Reporter beim Unternehmen Karl Fink angeschaut und mit der Filmkamera dokumentiert.

Zugegeben. Ähnlichkeiten zwischen dem Fidget-Spinner und dem Fahrzeug-Bauteil, um den es hier geht, sind durchaus erkennbar – nicht nur optisch. Bei beiden spielt ein gewisser Spaßfaktor mit und es geht um Fortbewegung. Was genau es mit dem Fahrzeug-Bauteil aber nun wirklich auf sich hatte, das haben unsere „Jung-Reporter“ Max Kainz und Max Schober, Schüler des BORG Leibnitz, aus nächster Nähe erkundet. Wir haben sie eingeladen, sich den Technical-Experts-Betrieb Karl Fink näher anzusehen und dort herauszufinden, was es mit dem besagten Bauteil auf sich hat und wie er hergestellt wird.

wohindamit

Diese Herausforderung haben Max Kainz und Max Schober – begleitet von Oliver Zeisberger – gerne angenommen und sich näher angeschaut, was es mit den Gießzellen, Warmhalteofen, Druckgussmaschinen und Robotern bei Karl Fink auf sich hat. Und letzten Endes haben sie dabei auch herausgefunden, dass es sich bei dem Fahrzeug-Bauteil um eine Kreuzbrücke handelt. Bleibt nur noch die Frage: Wohin damit? Die Antwort findet ihr im Video:

P.S.: Gratulation an Lucas Schmidt und Sandro Peinsipp, die Gewinner unseres Facebook-Gewinnspiels. Beide haben unsere Frage nach dem Fahrzeug, in dem die Kreuzbrücke verwendet wird, richtig beantwortet.

 

Weiteres Video:

Auch bei der Andritz AG waren unsere Jung-ReporterInnen unterwegs und haben sich näher mit der Peltonturbine auseinander gesetzt.

Kommentieren