Auftrieb für die steirische Luftfahrtbranche

Die steirische Luftfahrbranche boomt und wächst dabei ständig weiter. Ob Technik oder andere Komponenten – in vielen Flugzeugen steckt steirisches Handwerk. Und nicht nur das – mit dem Partner Mexiko gewinnt die steirische Luftfahrt weiter Auftrieb. Ein spannendes Berufsfeld für junge Menschen nach der Matura.

Ob zu Wasser, zu Lande oder in der Luft – steirisches Know-how ist überall vertreten. Vor allem in der Luftfahrt stammen viele Komponenten aus der Steiermark, wie ein ORF-Beitrag zeigt. Wie viel, das wurde bei der Luftfahrtzuliefermesse Airkraft Interior Expo, kurz AIX, deutlich.
Dass die steirische Luftfahrtsbranche wächst, wird aber nicht nur damit gezeigt. Mit dem neuen Kooperationspartner Mexiko ergeben sich für die Branche viele neue Potenziale, wie die Kleine Zeitung berichtet.

Neuer Partner Mexiko

Pläne für die neue Kooperation gibt es bereits. So ist zukünftig nicht nur eine engere Zusammenarbeit zwischen dem steirischen Mobilitätscluster ACstyria und dem mexikanischen Aerospace Cluster Chihuahua sowie der Luftfahrtagentur FEMIA geplant, uch im Bereich der Forschung rücken die Steiermark und Mexiko näher zusammen. So will die FH Joanneum gemeinsam mit der mexikanischen Luftfahrt-Universität an verschiedenen Forschungsprojekten arbeiten.

Ausbildung nach der Matura

Durch das ständige Wachstum und den technischen Fortschritt bietet die Branche vor allem technisch interessierten Menschen viele Berufschancen. Und mit einer Ausbildung zum Technical Expert nach der Matura ist man ideal auf eine Karriere in diesem Bereich vorbereitet. Technical-Experts-Unternehmen, die für die Luftfahrtbranche tätig sind, sind unter anderem Stahl Judenburg GmbH und Pankl Racing Systems. Sie entwickeln Motor- und Antriebskomponenten. Um einen Ausbildungsplatz als Technical Expert nach der Matura bei diesen und weiteren Unternehmen kann man sich hier www.technicalexperts.at/unternehmen bewerben.

Die steirische Luftfahrbranche boomt und bietet vor allem technisch interessierten Menschen viele Berufschancen. (Credit: Pixabay/terribl)

×

Comments are closed.