Auf und davon: Nach der Matura geht’s ab ins Ausland

Matura geschafft und die Freiheit ruft – so heißt es für viele steirische SchülerInnen. Doch was mit der neu gewonnenen Freiheit anstellen? Gleich eine Ausbildung machen oder Zeit im Ausland verbringen? Die Technical Experts sagen: Beides!

Eine passende Ausbildung nach der Matura zu finden ist nicht für jeden einfach. Gerade dann nicht, wenn einen die Lust nach neuen Abenteuern packt. Ein soziales Jahr, als Au-Pair arbeiten oder Work and Travel – Hauptsache ferne Städte bereisen und fremde Kulturen kennenlernen.

Nach der Matura ab ins Ausland

Der Gedanke daran scheint verlockend, vor allem wenn man nie mehr ein Lehrbuch aufschlagen möchte. Auf eine gute Ausbildung wollen aber viele dennoch nicht verzichten. Wie also Reisen und eine Ausbildung miteinander verbinden? Zum Glück führen viele Wege nach Rom und so ist ein Studium nach der Matura nicht der einzige Weg zu einer guten Ausbildung.

Fernweh? Als Technical Expert kein Problem!

Ein anderer Weg ist die Ausbildung zum Technical Expert. Mit einer Lehre nach der Matura in den Bereichen Mechatronik und Metalltechnik bieten die Technical-Experts-Unternehmen eine tolle Möglichkeit, die eigene Reiselust zu stillen und eine spannende Ausbildung zu machen. Wie? Viele Technical-Experts-Betriebe, wie zum Beispiel AVL oder Anton Paar, sind international vertreten. So bekommen auch Lehrlinge die Chance, einen Abschnitt ihrer Lehre an einem Standort im Ausland zu machen.

Eine Reise wie Kolumbus: von Europa nach Amerika

Das Technical-Experts-Unternehmen AVL List ist führend in der Entwicklung von Antriebssystemen und der dazugehörigen Simulation und Prüftechnik für PKW, LKW und Großmotoren. Rund 10.400 MitarbeiterInnen sind an den 45 AVL-Gesellschaften weltweit tätig. Davon arbeiten 4.150 Personen am Standort in Graz. Und mit einem Forschungsstandort hat der Global Player nun auch Kanada erobert. Mit einer Ausbildung zum Technical Experts bietet AVL List viele Möglichkeiten, in neue Bereiche an anderen Standorten einzutauchen.

Auch Anton Paar hat seinen Hauptsitz in Graz. Weltweit erfolgt an weiteren 7 produzierenden Standorten sowie 31 Vertriebsniederlassungen die Entwicklung, die Produktion und der Vertrieb von Präzisionslaborgeräten und Prozessmesstechnik. Die jüngsten Mitglieder der Anton-Paar-Familie sind neue Standorte in den USA, Spanien, Taiwan und Deutschland. Damit ergibt sich für Technical Experts eine noch breitere Palette an Möglichkeiten Auslandserfahrungen zu machen.

Mit einer Ausbildung zum Technical Expert auch Auslandserfahrungen sammeln. (Credit: dieindustrie.at/Kniepeiss)

 

×

Comments are closed.